go to content
Member of
European Federation of Engineering Consultancy Associations International Federation of Consulting Engineers

Technisches Büro für Biologie

Mag. Dr. Georg Bieringer, Eigentümer

Ihr Lieblingszitat:

Verschiedene, je nach Situation. Im Consulting-Kontext passt sehr oft: „Für einen Hammer sieht jedes Problem wie ein Nagel aus.“

Haben Sie damit gerechnet, für den Staatspreis Ingenieurconsulting nominiert zur werden?

Gerechnet wäre zuviel gesagt, aber die Möglichkeit einer Nominierung habe ich nach den Präsentationen durchaus gesehen. Allerdings war für meinen Projektpartner und mich schon klar, dass wir bei der Entscheidung um den Staatspreis nicht ganz vorne sein werden. Dafür war die Qualität einiger anderer Einreichungen zu hoch. Der Sonderpreis der Jury war daher eine sehr erfreuliche Überraschung für uns.

Was hat Sie bewogen mitzumachen?

Das Beratergewerbe hat gerade in Österreich einen schlechten Ruf, und das nicht ganz zu Unrecht – Stichwort „Wos woar mei Leistung?“. Der Staatspreis Ingenieurconsulting bietet die Möglichkeit, an einer Leistungsschau des Ingenieurconsultings teilzunehmen, bei der gezeigt wird, was Consulting im positiven Sinn sein kann.

Wie hat Ihr Auftraggeber auf die Auszeichnung reagiert?

Zuerst etwas irritiert. Mein Projektpartner und ich haben den Auftraggeber nicht von der Einreichung informiert, weil die Zeit knapp war und es sich nicht ausgegangen wäre, alle Texte mit ihm abzustimmen. Danach hat aber schon die Freude über die Auszeichnung überwogen.

Welchen Nutzen hat Ihnen die Nominierung zum Staatspreis Ingenieurconsulting gebracht?

Ob es an der Nominierung liegt oder am Projekt selbst, sei dahingestellt, aber es hat Folgeaufträge gegeben. Sicherlich auch kurzfristige Anerkennung beim Kunden; mittelfristig ist das dann wieder nur ein Mosaikstein von vielen. Werbemöglichkeit wäre vorhanden, nutze ich aber sehr wenig.

Würden Sie noch einmal mitmachen? Wenn nein, warum?

Ja, mit einem passenden Projekt jederzeit.

Haben Sie den Eindruck, dass die Chance den Staatspreis Ingenieurconsulting zu gewinnen für große und kleine Unternehmen im Bereich Ingenieurconsulting gleich ist?

Ja, absolut. Ich hatte überhaupt nicht den Eindruck, dass sich die Jury von der Größe und wirtschaftlichen Bedeutung des Unternehmens in irgendeiner Weise beeinflussen lässt.

Welchen Rat würden Sie Teilnehmern für die Einreichung geben?

Sich zuerst anhand der Beurteilungskriterien zu überlegen, ob das Projekt die Voraussetzungen erfüllt. Wenn das der Fall ist, die entsprechenden Zahlen und Fakten klar dazustellen.

Siehe auch:

»

Weitere Interviews:

»» Bartenbach GmbH
» Bartenbach GmbH
»»»»»

Siehe auch:

»

Weitere Interviews:

»» Bietergemeinschaft ROMM/MISCHEK ZT
» Bietergemeinschaft ROMM/MISCHEK ZT
»»»»»

Siehe auch:

»

Weitere Interviews:

»» bionic surface technologies GmbH
» bionic surface technologies GmbH
»»»»»

Siehe auch:

»

Weitere Interviews:

»» gridlab GmbH
» gridlab GmbH
»»»»»

Siehe auch:

»

Weitere Interviews:

¬ª¬ª Ingenieurbüro für Kunststofftechnik (IB STEINER)
¬ª Ingenieurbüro für Kunststofftechnik (IB STEINER)
»»»»»

Siehe auch:

»

Weitere Interviews:

¬ª¬ª PÖRNER Ingenieurgesellschaft mbH
¬ª PÖRNER Ingenieurgesellschaft mbH
»»»»»

Siehe auch:

»

Weitere Interviews:

¬ª¬ª tbb.hru - Technisches Büro für Bergwesen Hruschka
¬ª tbb.hru - Technisches Büro für Bergwesen Hruschka
»»»»»

Siehe auch:

»

Weitere Interviews:

»» VCE Vienna Consulting Engineers ZT GmbH
» VCE Vienna Consulting Engineers ZT GmbH
»»»»»

Back